Abschied von Eco Boulder Bay Resort
Mergui-Archipel,  Myanmar,  Sommer Fernreisen Redaktion

Traum-Insel Boulder-Island im Mergui-Archipel: Rückfahrt nach Kawthaung, 7. Tag

Reisebericht von Ralph Sommer, März 2020
Resort-Chef Mintun mit Frau und Kompost-Team + Wunna + Archie

Mit dem Motorboot nach Kawthaung

Am Morgen wurde ich per Dingi zusammen mit den anderen Gästen zum Ponton der Marinestation von Boulder Island gebracht, um anschließend mit einem gemütlich tuckernden Motorboot mit Sonnendach, Speiseraum und Toiletten ausgestattet, nach Kawthaung zurückzufahren.

Ich hatte nochmals die Gelegenheit, bei der gemäßigter Geschwindigkeit die Mergui-Inselwelt geruhsam vorbeiziehen zu sehen. (Die Anreise zum Eco Resort Boulder Bay beginnt von der Kawthaung Jetty jeweils samstags und dienstags um 10.00 Uhr und freitags und montags zurück um 6.00 Uhr zur Kawthaung Jetty. Fahrtzeit 5 Stunden.

Mergui.Insel bewaldet

Kawthaung hat sich in den letzten Jahren zu einer geschäftigen Kleinstadt entwickelt, aber die Atmosphäre vergangener Tage beibehalten.

Sie liegt nur wenige Bootsminuten von der thailändischen Grenzstadt Ranong entfernt. Kawthaung ist zum touristischen und kommerziellen Knotenpunkt der Mergui-Inselwelt ganz im Süden des Archipels geworden. Von hier starten Kreuz- und Tauchfahrten, Resort-Aufenthalte und Inselhüpf-Programmen. Ein weiterer maritimer Hafen, ca. 500 km nördlich gelegen, ist die Kleinstadt Myeik (Mergui); sie dient ebenfalls im kleineren Umfang touristischen Aktivitäten im Archipel.

Kawthaung, Ausgangshafen zum Mergui-Archipel
Landgang vom Pier von Kawthaung

Da noch Zeit zur Verfügung stand, bevor der Flug nach Yangon startete, nutze ich die Gelegenheit, zusammen mit den weiteren Boulder-Gästen, im Victoria Cliff-Hotel einen Drink zu nehmen und von der Terrasse einen letzten Blick auf die Mergui-Inselwelt zu werfen, die sich im Panoramablick

Buggi in Victoria-Cliff-Hotel-Anlage
Treppenaufgang zum Victoria-Cliff-Hotel

vor mir auftat. In diesem Hotel bietet es sich an, vor oder nach einer Mergui-Reise noch eine Nacht zur Akklimatisierung einzulegen, durch Kawthaung zu bummeln oder sich am Pool des Hotels aufzuhalten und zu relaxen.

Blick auf Inselwelt vom Victoria-Cliff-Hotel aus

Nach einem angenehmen Flug mit der Air KBZ mit einer Zwischenlandung

Air KBZ-Flug mit ATR-72 nach Yangon
Liegender Buddha in Myeik (Sicht aus dem Flugzeug)

in Myeik kam ich am Spätnachmittag in Yangon an, um anschließend in dem schönen Hotel Rose Garden zu übernachten. Ein Geheimtipp: Bitten Sie das Hotel am Abend, mit dem Aufzug eines der oberen Stockwerke besuchen zu dürfen. Von dort bietet sich ein spektakulärer Blick auf die Shwedagon-Pagode, die angestrahlt im vollen Gold erstrahlt; sie liegt nur ca. 2 km entfernt.

Shwedagon-Pagode, Yangon, Foto aus dem Fenster vom Rose-Gerden-Hotel

Damit geht meine Mergui-Reise zu Ende. Wenn Sie noch mehr vom ursprünglichen Myanmar erfahren wollen, geht es hier weiter:

Mount-Victoria, die Heimat der Chin-Tatoo-Frauen und Naturbeobachtungen.

Hier geht es zu weiteren Inselerlebnissen auf Mergui – Alle Reise-Tage im Überblick:

Trauminseln im Mergui-Archipel von Myanmar Einleitung

1. Tag: Traum-Insel Wa Ale: Anreise
2. Tag: Traum-Insel Wa Ale: Kayaking, Schnorcheln, Hornvögel und Flughunde
3. Tag: Traum-Insel Awei Pila: Urwald und Abfahrt nach Awei Pila
4. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Urwald und Abfahrt nach Boulder Island
5. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Buchten, Schnorcheln und Strände
6. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Riff- und Dschungelwanderung, Schnorcheln und mehr
7. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Rückfahrt nach Kawthaung

Autor + Fotos von Ralph Sommer, einige Fotos wurden freundlicherweise von den Insel-Resorts zur Verfügung gestellt


Lesen Sie auch unsere Beiträge
Nationalpark Mt Victoria, Tatoo-Kultur der Chin-Frauen, Myanmar
Ngwe Saung Yacht Club, Traumstrand, überland von Yangon

 


 

Schreibe einen Kommentar