Mergui-Archipel,  Myanmar,  Sommer Fernreisen Redaktion

Traum-Insel Boulder-Island im Mergui-Archipel: Buchten, Schnorcheln und Strände, 5. Tag

Reisebericht von Ralph Sommer, März 2020

Buchten, Schnorcheln und Strände auf Boulder Island.

Schon am frühen Morgen lockte es mich, die Boulders, monströse Granitfelsen, näher zu betrachten. Auf dem Weg zum Strand fielen mir die großen Früchte der Seemandelbäume auf.

Da gerade Ebbe war, konnte ich mich den Boulders problemlos zu Fuß nähern und mir die zurückgebliebenen Wassertümpel mit Seegurken, kleinen bunten Fischen und Muscheln, Krebsen und Korallen aus nächster Nähe ansehen.

Monströser Granitbrocken bei Ebbe

Von den Riesensteinen, die aus Granit waren, spähte ein Eisvogelpaar Collared Kingfisher (Halsbandliest) nach Beute.

Collared Kingfisher (Halsbandliest) auf Spähe

Ich machte mir Gedanken über die Entstehung dieser vulkanischen Inseln, wie und wann diese übermächtigen Granitsteine entstanden waren und welche Kräfte sie geformt und übereinander gestapelt hatten?

Danach schlenderte ich zu meinem Bungalow zurück und machte noch einige Fotos von der Boulder Bay Resort-Anlage, von Einsiedlerkrebsen und Libellen.

Einsiedlerkrebs unterwegs

Nach dem Frühstück war der Meeresspiegel soweit angestiegen, dass die gigantischen Steine von transparentem Wasser umspült wurden. Eine weitere spektakuläre Kulisse.

Granitblock Boulder-Bay vom Wasser aus auf Strand

Dschungelwanderung zur Moken Bay und Schnorcheln

Anschließende wanderte ich mit dem Schnorchelführer Chocho auf die

Moken-Bucht

andere Seite der Insel zur Moken-Bay, eine malerische Bucht mit ebenfalls weißem Sand und türkisfarbenen Wasser.

Clown-Fisch zwischen See-Anemonen

Dabei beobachtete ich Adlerrochen, Geistermuränen, Barrakudas, Kugelfische, Tintenfische, große Fischschwärme und farbenprächtige Weichkorallen. Die Moken-Bay ist auf jeden Fall mehrere Besuche wert.

Der Rückweg führte mit einem Abstecher zur Sisters-Bay, ebenfalls eine Schnorchelgelegenheit, die ich aber zur vorgerückten Mittagsstunde nicht wahrnahm.

Sisters Bay, eine Schnorchelbucht

Von einer Anhöhe in der Nähe bot sich ein guter Blick auf die Boulder Bay, die ich mehrere Minuten später pünktlich zum Mittagessen erreichte.

Blick auf Boulder Bay-Strand von Sisters Bay her gesehen

Nachmittags Dschungelwanderung zur Pebble Beach

Korallenformationen an Pebble Beach
Barrakuda-Schule

Am Nachmittag unternahm ich eine weitere Wanderung zusammen mit einem jungen englischen Banker und seiner Mutter zu der Pebble Beach, die ich am Tag zuvor schon kennengelernt hatte. Nach einem Schnorchelgang ging es auf einem Urwaldpfad zurück zum Boulder Bay Eco-Resort. Das Abendessen nahm ich gemeinsam mit dem „Komposter-Team“ und den neugewonnenen englischen Freunden ein. Danach war noch ein Vortrag über Kompostierung für die Angestellten des Resorts mit der Ankündigung, dass für den folgenden Morgen eine Probekompostierung vorgesehen war.

Hier geht es zu weiteren Inselerlebnissen auf Mergui – Alle Reise-Tage im Überblick:

Trauminseln im Mergui-Archipel von Myanmar Einleitung

1. Tag: Traum-Insel Wa Ale: Anreise
2. Tag: Traum-Insel Wa Ale: Kayaking, Schnorcheln, Hornvögel und Flughunde
3. Tag: Traum-Insel Awei Pila: Urwald und Abfahrt nach Awei Pila
4. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Urwald und Abfahrt nach Boulder Island
5. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Buchten, Schnorcheln und Strände
6. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Riff- und Dschungelwanderung, Schnorcheln und mehr
7. Tag: Traum-Insel Boulder-Island: Rückfahrt nach Kawthaung

Autor + Fotos von Ralph Sommer, einige Fotos wurden freundlicherweise von den Insel-Resorts zur Verfügung gestellt

 


Lesen Sie auch unsere Beiträge
Nationalpark Mt Victoria, Tatoo-Kultur der Chin-Frauen, Myanmar
Ngwe Saung Yacht Club, Traumstrand, überland von Yangon



Schreibe einen Kommentar